Über uns

Veranstalter:
Christian Krajewski - Zuständig für den korrekten Ablauf aller Turniere
Florian Brandt - Offizieller Schiedsrichter
für alle Turniere
Rudolf Herfurth - Offizieller Veranstalter und Kameramann für alle Turniere
Was ist das "Kellerschach - Turnier?"

Was ist das "Kellerschach-Turnier?"

Ein kleines, aber feines, internationales Schachturnier im Schachkeller des USC-Magdeburg, Sektion
Schach, wo alle Leute, die Schach spielen können oder es lernen wollen, hinkommen können. Es ist entstanden aus dem Schach -Turnier, welches vierteljährlich fast 10 Jahre im Medientreff-zone! stattfand,
welches wir mit großem Bedauern aufgeben mussten. Wir hatten bis jetzt von Amateuren bis Profis, von 8 Jahren jungen Talenten bis 80-jährige Tausendsassa alles, was die Schachwelt zu bieten hatte, anbieten. Wie bei jeden Turnier ging es um den Sieg, aber der Spaß am Schach spielen, stand immer im Vordergrund.

Hier entsteht eine neue Geschichte des "Kellerschach-Turniers!"
Vorgeschichte:
Aus bekannten Gründen von der Aufgabe des zonen!-Turniers, wollen wir etwas Neues schaffen.
Mit ehrlich gemeinter Hilfe des USC-Magdeburg, wird dieses Turnier in altbewährter Manier fortgesetzt,
nur unter anderem Namen.
Wir hoffen auch in den neuen Räumen, eine große Teilnahme aller ehemaligen und neuen Schachfreunde!
- 1. Turnier: am 26.04.2014 in den Räumen des USC gewinnt Christian Krajewski mit 10
Teilnehmern; die ersten 3 Erstplatzierten bekommen Medaillen
- III.Schach960 - Turnier: am 17.05.2014 Teilnehmerrekord mit 10 Schachspielern; Sieger Edgar Buschies;
zwei Doppelplätze (2x3.Platz und 2x5.Platz)
- 2. Turnier: am 06.09.2014 Sieger Edgar Buschies (erstmaliger Doppelmeister); Simon Hoffmann (11 Jahre)
jüngster Spieler unter den besten 3; erstmalig Spieler, der es durch Zeitung erfuhr
- 3. Turnier: am 08.11.2014 größtes Teilnehmerfeld mit 16 Schachspielern; Sieger Christian Krajewski; zwei 11.Plätze
- 4. Turnier: am 07.03.2015 Erstmalige Umfage zur Verbesserung des Turniers, Ergebnisse: Verzicht Schach 960,
Startgeld von 3 €. Die Erstplazierten erhielten wieder mal Medaillen, zwei 11. Plätze
- 1.Tandem / 5.Tunrier: am 31.05.2015 Erstmaliges Doppelturnier in der Uni Magdeburg und Schachquiz, Sieger des 1.Tandem "Team Marder", Sieger 4.Turnier Dmytro Krychervski, Sieger Schachquiz Nick Schulze, Sieger erhielten Pokale und Medaillen
- 6. Turnier: am 19.09.2015 jüngster Sieger wird Simon Hoffmann mit 11 Jahren, Pokale
für ersten 3 Spieler, Abschaffung des Tandem - Turnier
- 7. Turnier: am 01.11.2015 Sieger Thomas Höfelsauer, FIDE - Meister und erster Spieler
mit einer DWZ über 2000 beim Turnier, zwei 5.Plätze, 2 Sonderpreise für Senior und Frau
- 8. Turnier: am 13.02.2016 Sieger Nick Schulze, erster Jugendlicher; mit 3,5 Punkten
niedrigster Punktestand für einen 2. Platz von Christian Krajewski
- 9. Turnier: am 30.04.2016 Sieger Alexey Anders, gewinnt ein Glas mit Schriftzug; Sonderpreis für beste Frau; jüngste Teilnehmerin mit 7 Jahren: Svenja Hoffmann; Sieger bekommen Medaillen; Alexey erstmals Schiedsrichter
- 10. Turnier: am 17.09.2016 Diesmal erschien ein eingeladener Schachlehrer, Mario Wagner aus Wittenbergezu diesem Turnier.Er gewann den 3. Platz. Erstmalig gab es ein köstliches Mittagessen in der Pause. Es gab leider Auslosungsprobleme und weiter Pannen u. a. Urkunden fehleten.
- 11. Turnier: am 04.02.2017 Das 11. Turnier war von der Zahl her, ein "Schnapszahlenturnier", wie man sehen kann. Diesmal gab es auch wieder Pokale für die ersten 3. Zwei ältere Schachfreunde vom Sportverein Aufbau Elbe waren mit von der Partie.
- 12. Turnier: am 22.04.2017 Ertsmalig fand dieses Turnier "fifty,fifty", das heißt: 50% Frauen- und 50% Männeranteil, statt. Dank auch an den Schachfreund Mario Uecker, der dafür gesorgt hat.
- 13. Turnier: am 12.08.2017 Dieses Turnier geht unter der Kategorie "Familienturnier" ein. Hier nahm die komplette Famile Hoffmann/Murrak und Famile Wolf teil.
- 14. Turnier: am 25.11.2017 Dieses Turnier wurde ohne unseren Kameramann durchgeführt. Es begann leider etwas chao-tisch, trotz geringerer Beteiligung. Es war für ein Schachturnier leider etwas zu laut.Welches zu unkonzentrierten Spielen aller Teilnehmer führte. Trotzdem lief es den Umständen entsprechend gut ab.